Life is better with good coffee

Excellence is our Passion

Der Rohkaffee

Heute ist der Kaffeebaum in vielen Ländern wie Brasilien, Kolumbien, Zentralamerika, Karibik, West-Ost-Afrika, Indonesien, Philippinen, Vietnam, heimisch. Botanisch unterscheiden wir zwischen den Sorten Robusta und Arabica. Robusta eignet sich für den Anbau in tieferen Lagen; Arabica gedeiht oberhalb von 800 Metern im Hochland.

Die Pflanze

Nach dem Pflanzen der Kaffee-Stecklinge vergehen 4 Jahre bis der Baum die ersten Kirschen hervorbringt. Bei guter Pflege, guten Wetterbedingungen, optimaler Reife und einer sorgfältigen Handlese der reifen Kirschen, kann der Bauer eine gute Qualität Rohkaffee auf den Markt bringen. Der Kaffeebaum in der Plantage wird auf ungefähr 2 Meter zurückgeschnitten; wild wächst er bis 15 Meter hoch. Und von einem gut gepflegten Kaffeebaum können während 40 Jahren ungefähr 1.5 Kilo marktfähiger Rohkaffee pro Jahr geerntet werden.

Die Plantage

Die Kaffeepflanzen können nur in Ländern wachsen wo es einerseits eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht andererseits eine Durchschnittstemperatur von mehr als 20°C. Die Kaffeepflanzen werden in sogenannten Plantagen gepflanzt wobei sie bis zu 25 Jahre aufmerksam gepflegt werden. Ein Kaffeestrauch erwirtschaftet ca. 1-2 Kg pro Jahr! Der Ernteertrag ist somit ca. 500-800 Kg je ha.

Die Ernte

Auf dem Weg zur Kaffeetasse ist die Kaffeeernte ein sehr besonderer Vorgang. Hier ist Feingefühl von den Pflückern gefragt. Die Kaffeepflücker können in diesem Vorgang durch eine vor-selektionierung bereits eine Auswahl treffen, welche Kirschen gut sind und welche nicht. Die Ernte geschieht nur durch sorgfältiger Handarbeit wie bei der Weinlese. Ein Pflücker kann bis zu 40 Kg Rohkaffee am Tag ernten. Die gesammelten Kaffeekirschen werden danach zusammengetragen und an Ort und Stelle vom Fruchthaus, Fruchtfleisch und Pergamenthaus entfernt, damit der eigentlicher Kaffeebohne das Wasser entzogen werden kann.

Die Reise

Anschliessend zur Aufbereitung der Kaffeebohnen, werden diese nun in Jutesäcke verpackt. Das Gewicht der Säcke variiert zwischen 45 und 70 Kg. Der Weg von den Plantagen in die verschiedenen Lagerhäuser bzw. Hafen erfolgt meistens mit Maultieren, da es in den Ländern wo Kaffee angebaut wird keine richtigen Strassen in die Berge führen. Anschliessen wird wie auch schon vor Jahrhunderten der Kaffee mit dem Schiff in die verschiedenen Länder transportiert.

Der Handel

Kaffee ist nach Erdöl das zweitwichtigstes Handelsgut der Welt. Die Arabica Sortern von Zentral und Südamerika werden in New York gehandelt, hingegen die Robusta aus Afrika in London. Die Schweiz hat sich in dem Kaffeehandel zu einem der grössten Abnehmer hinaufgearbeitet. Es werden ca. 70% der weltweiten Kaffeebohnen über die Schweiz gehandelt.

Der Einkauf

Weil Naturprodukte immer Qualitätsschwankungen unterliegen, wird für HEMMI KAFFEE AG nur nach vorgegebenen Mustern eingekauft. Lieferung und Muster werden verglichen, degustiert und wieder verglichen. Unsere Lieferanten sind langjährige und zuverlässige, meistens uns persönlich bekannte Partner. Für unsere Qualitätsrösterei kaufen wir jährlich zirka 16’000 Sack Rohkaffee ein. Dank unserer guten Kontrolle vor dem Veredeln des Rohkaffees, können wir für alle unsere Kaffeemischungen jederzeit eine Qualitätsgarantie abgeben.

Das Rösten

Heutzutage wird das Ganze in sogenannten Trommel-Maschinen geröstet. Man kann sich das wie bei einer Waschmaschine vorstellen. Der Kaffee ist die Wäsche und dieser wird herumgewirbelt. Durch eine Gasflamme wird die Trommel erhitzt. In unserer Rösterei wenden wir die schonende Röstmethode an. Dabei erhitzen wir die Trommel nur auf ca. 200° C und lassen ihn 15-20 Minuten rösten. Bei dem schnellem Röstverfahren wird die Trommel auf 500° C erhitzt und der Kaffee wird in ein paar Minuten geröstet. Dies spart Zeit und Geld aber die Qualität leidet sehr darunter.Da wir eine Qualitätsrösterei sind, liegt die Qualität des Kaffees immer an höchster Stelle.

Der Prozess

Die Rohkaffees werden bei HEMMI KAFFEE AG nach der Eingangskontrolle dreimal gereinigt. Erst jetzt beginnt der Röstprozess. Wie die Menschen verschieden sind, so sind es auch die Kaffeebohnen. Wir unterscheiden zwischen harten und weichen Rohkaffees. Je nach Rohkaffee rösten wir einzelne Provenienzen und mischen bis 10 verschiedene Sorten, um als Resultat unsere einmalig duftenden Kaffee-Mischungen herzustellen. Dieser Prozess ist vergleichbar mit dem Komponieren. Wie der Tonkünstler die einzelnen Töne zu einem harmonischen Ganzen zusammen fügt, so arbeitet der Kaffee-Tester mit den einzelnen Rohkaffees und bringt sie zu einer harmonischen Einheit.

Die Umwelt

Genau so sorgfältig, wie wir den Rohkaffee zu Röstkaffee umwandeln, so ernsthaft kümmern wir uns um umweltgerechte Lösungen im Betrieb. Rauchgas-Reinigung, Entstaubungs-Anlage für die ganze Produktion und umweltfreundliche Mehrweg-Gebinde, für die Reise des Kaffees von der Rösterei zu Ihnen, sind bei uns ein absolutes Muss.